Leben Video
Löwen als Haustier gehalten: Dumme Idee - Besitzer zerfleischt
07.03.2019

Löwen sind wunderschön, anmutige Tiere. Doch eines sind sie auf gar keinen Fall, nämlich Haustiere. Michal Prasek war ein echter Liebhaber von Wildkatzen. Er ging mit seinen beiden Löwen Liuwi und Fufa an der Leine Gassi, rangelte und kuschelte sogar mit ihnen, als handele es sich um zahme Hauskätzchen.


Nun ist der in Tschechien lebende Großkatzenbesitzer von einem seiner Löwen getötet worden und die Polizei musste beide Tiere erschießen. Der 34-Jährige hatte zwei Löwen, darunter eine trächtige Löwin in seinem Privatgehege zuhause gehalten, wie die tschechischen Agenturen CTK berichteten. 

 

Tweet


Doch diese Tragödie hat eine Vorgeschichte: 2018 war Prasek schon einmal in die Schlagzeilen geraten, nachdem seine Löwin bei einem Spaziergang einen Radfahrer angefallen hatte. Die Polizei hatte den Vorfall später als Verkehrsunfall eingestuft.

Obwohl der Mann für das Gehege auf seinem Privatgrundstück keine Baugenehmigung hatte, schienen die Behörden hilflos. In Deutschland undenkbar- aber in tschechischen Gärten und Privatzoos werden nach Angaben des Prager Umweltministeriums 44 Löwen, 49 Pumas, 20 Tiger, 15 Ozelots und acht Leoparden gehalten.