Leben
Johnny Depp im Rosenkrieg: "Die Spitze meines Fingers wurde zersägt"
12.04.2020

Es ist eine der der aufsehenseregenden Hollywoodehen ever und einer der skandalreichsten Rosenkriege der letzten Dekade. Kaum ein Hollywood-Paar sorgt mit seiner Scheidung für mehr Schlagzeilen als Johnny Depp und Amber Heard. 

Die beiden lassen wirklich nichts aus und werfen sich immer wieder körperliche Gewalt und Missbrauch in der Ehe
vor- das Ganze auch noch aufgekocht mit geradezu unglaublichen Storys, die die Beobachter immer wieder staunend aufhorchen lassen. Wer jetzt wirklich Recht hat, ist bis heute nicht bekannt, vielleicht ist es am Ende auch gar nicht mehr so wichtig- klar ist: die Aussagen der beiden widersprechen sich so sehr, dass zumindest eine(r) von beiden auch ein gute(r) Drehbuchautor(in) geworden wäre.

Johnny rollt jedenfalls derzeit einen fünf jahre zurückliegenden Vorfall noch einmal neu aus. Es geht um seine Fingerspitze. Diese hatte der Schauspieler im Jahre 2015 verloren.
Damals sagte er, es handelte sich um einen Unfall bei dem er sich die Fingerkuppe in der Tür eingeklemmt habe, und sich so die Verletzung zugezogen hatte.

Jetzt aber erinnert er sich noch einmal neu und rudert promt zurück. Das war alles ganz anders- die Amber war an allem Schuld gewesen. Ganz Gentleman die er einfach ist, habe er sie damals aber mit einer Notlüge beschützen müssen.

Johnny Depp Cuts Off Fingertip in Fit of Rage…

In einem Video, das "DailyMail" veröffentlichte, verrät er nun eine neue Variante seiner Geschichte:

Vodkaflasche zerbrochen - und nach mir geworfen. Meine Hand lag dabei wohl auf der Bar. So fasst es Depp zusammen.


"Die erste Flasche flog direkt an meinem Ohr vorbei. Und die zweite war eine größere Flasche und sie hat sie aus ungefähr dieser Entfernung geworfen und sie ist in die Bar gekracht. [...] 
Die Spitze meines Fingers wurde zersägt und der komplette Knochen war völlig zertrümmert."

Voice recording Johnny Depp's efforts to find his broken finger

Der Schauspieler erklärte dann noch, dass eine Examinierung des Fingers für ihn jetzt natürlich fällig ist. 
Begründung: Die Amber behauptet immer noch er habe sich verletzt, weil er wutentbrannt gegen eine Wand geschlagen habe (dabei muss die Fingerkuppe dann wohl abgesprungen sein), aber durch eine neuerliche offizielle Untersuchung (des fünf Jahre alten abgetrennten Fingergliedes- Anm. d. R.) erhoffe er sich, sie dann endgültig und für alle Ewigkeit als Lügnerin entlarven zu können.