Leben
Foto: Shutterstock.com
Nach Mückenstich in Köln: Frau verliert Beine und Arm!
08.08.2017

Für eine Frau aus Köln löste ein einfacher Mückenstich eine traurige Kettenreaktion aus, nach der ihr ganzes Leben verändert wurde. Wie die Medien berichten hat die 43-jährige Frau aus Köln ihren linken Unterarm und beide Beine verloren.
 
 Die Putzfrau hatte gerade den Müll aus einem Haus gebracht, als sie von einem Insekt gestochen wurde. „Ich habe sofort eine Beule bemerkt. Dann wurde mir schwindelig und kalt, ich bekam Gliederschmerzen. Meine Kollegin rief einen Rettungswagen“ berichtete sie später gegenüber Express. Doch die Ärzte aus der Notaufnahme schickten sie zurück nach Hause. Nachdem ihr immer schlechter wurde, brachte ihr Mann sie zurück ins Krankenhaus, wo sie ins Koma fiel. „Man konnte zusehen, wie ihre Extremitäten abstarben. Arme und Beine liefen schwarz an“, erzählte ihr Ehemann. Ihre Arme und Beine starben ab und die Ärzte konnten leider nichts dagegen tun. „Der Arzt sagte mir, dass es eine simple Mücke gewesen sein kann, die die Bakterien transportierte“, erzählte die Betroffene.
 
 Wahrscheinlich hat die Mücke durch den Biss Bakterien in die Gefäße der Frau gebracht. Die Streptokokken haben sich in ihrem Körper vermehrt und das Blut wurde vergiftet. Immerhin zeigt sich die Frau mutig.
 
„Ich habe das schnell akzeptiert und mir gedacht: Hey, ich habe überlebt. Ich bin noch da! Das hat mich aufgebaut“, sagt sie gegenüber „Express“. Doch nun hat sie eine wichtige Botschaft an alle: „Wer seltsame Symptome hat, sollte sofort einen Arzt aufsuchen. Das, was passiert ist, hätte ich mir nie träumen lassen.“

Tweet