Leben
Ozzy Osbournes Parkinson-Diagnose gefährdet Tournee
20.02.2020

Seit rund einem Jahr weiß Ozzy Osbourne, dass er an Parkinson erkrankt ist. Vor rund einem Monat informierte der Musiker die Öffentlichkeit über seine Krankheit. Nun stellt sich heraus, dass er Teile seiner Tour absagen muss. Bekanntgegeben wurde diese Nachricht von Osbournes Sprecher auf dessen Website: „Ozzy Osbournes Nordamerika-Tour ‚No more Tours 2‘ für 2020 wurde leider abgesagt, damit sich Osbourne weiter von seinen gesundheitlichen Problemen, mit denen er im vergangenen Jahr konfrontiert worden war, erholen kann.“ Auch Ozzy selbst äußert sich in dem Statement: „Vielen Dank, dass alle während meines Scheißjahres so geduldig waren. Leider kann ich erst im April zur Behandlung in die Schweiz und die Therapie dauert sechs bis acht Wochen.“ Osbourne erklärt, dass er lieber schon im Voraus seine Auftritte absagt, anstatt die Konzerte erst in letzter Minute zu verschieben: „Das wäre nicht fair. Ich möchte lieber, dass meine Fans jetzt eine Rückerstattung für ihre Tickets erhalten.“ Unterdessen tue der Musiker alles, um wieder fit zu werden. Er trainiere Pilates und nutze Musik als Mittel gegen Schmerzen und Depressionen. 
Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 792968