Leben
Frederic Legrand - COMEO / Shutterstock.com
Prinz Charles fällt auf Betrüger rein
05.11.2019

Prinz Charles (70) ist bekannt für seine vielseitigen Interessen. Dazu gehört auch das Sammeln und Genießen teurer Kunst. Allerdings scheint der Royal auf einen Betrüger reingefallen zu sein: So soll Charles nicht nur einen gefälschten Monet, sondern auch einen unechten Picasso besitzen. In seinen vornehmen Herrenhäusern stellt der Prinz schon lange Werke berühmter Maler aus. Darunter war auch ein offenbar unechtes Gemälde von Monet, das im Original 58 Millionen Euro wert sein soll. Prinz Charles war angeblich komplett ahnungslos und ließ die Bild sofort entfernen. Aufgeflogen war der Betrug, weil sich ein amerikanischer Fälscher zu den Bildern bekannte und selbst zugab, die Bilder gemalt zu haben.