Leben
So massiert man die Prostata
11.02.2020

Vor der Stimulation der Prostata scheuen sich viele Männer, da dieser sensible Punkt im Po des Mannes liegt. Dabei kann eine Prostatamassage Männern einen sehr intensiven Orgasmus verschaffen. Die amerikanische Ausgabe des Frauenmagazins „Cosmopolitan“ gibt Tipps, was man bei einer Prostata-Massage beachten muss: 
 
  • Locker werden
Damit der Mann entspannt ist, sollten vorher seine Genitalien ausgiebig massiert werden. Dazu gehören neben Penis und Hoden auch der Damm und der Bereich um den After. Ein bisschen Gleitgel hilft ebenfalls weiter. 
 
  • Sprechen
Gerade bei neuen Experimenten ist es wichtig miteinander zu kommunizieren. Also genau zu sagen, ob man Schmerzen empfindet oder die Berührung unangenehm ist. Natürlich gilt das auch für das Gegenteil. Wenn es gut tut, sollte man das der Partnerin ebenfalls mitteilen. 
 
  • Kurze Nägel
Ebenso wichtig wie das Gleitgel sind kurze Nägel ohne scharfe Ecken oder Kanten. 
 
  • „Komm her“
Die Prostata ist etwa so groß wie eine Walnuss und liegt unterhalb der Harnblase. Stimulieren lässt sie sich mit der „Komm her“-Geste, also indem man den Finger so krümmt, als würde man jemanden zu sich winken. 
 
  • Langsame Bewegungen
Bei der Prostata handelt es sich um eine sehr sensible Stelle. Diese sollte daher auch langsam und vorsichtig ertastet werden.