Leben
Dramatische Bilder: Vulkan Taal kurz vor explosiver Eruption
13.01.2020

Ein massiver Ausbruch des Vulkans Taal nahe Manila (Phillipinen) scheint nun direkt bevorzustehen. Phillipinische Behörden warnen laut einer "Breaking News" bei CNN vor wenigen Minuten vor einer "explosiven Eruption". Der Vulkan spuckte bereits Lava, eine Aschewolke reichte bis zu 15 Kilometer in den Himmel. Tausende Menschen brachten sich in Sicherheit. Der Flugverkehr ist eingeschränkt. Bislang forderten die Eruptionen ein Todesopfer.

Ein Ausbruch könnte Hunderttausende Menschen in die Flucht treiben. Der nahe der Hauptstadt Manila gelegene Vulkan Taal ist seit dem Wochenende aktiv. Eine riesige Aschewolke war zu sehen. Inzwischen ergießt sich auch Lava. Laut dem seismologischen Institut Phivolcs seien über Nacht mindestens 75 vulkanische Beben registriert worden.

Tweet


Am internationalen Flughafen von Manila war wegen des Ascheregens vorübergehend der Betrieb eingestellt worden. Mehr als 200 Flüge ins In- und Ausland wurden gestrichen. Derzeit landen und starten vereinzelt Flüge. Viele Verbindungen sind aber gestrichen oder stark verspätet.

Der Leiter des Vulkaninstituts, Renato Solidum, sagte, Menschen in den hoch gefährdeten Gebieten einschließlich der Vulkaninsel seien aufgefordert worden, diese vor einer möglichen gefährlichen Eruption zu verlassen. Die Warnstufe wurde auf Stufe vier von fünf Stufen erhöht. Dies bedeutet, dass "eine gefährliche Eruption binnen Stunden oder Tagen geschehen kann".

Massenevkuierung auf den Phillipinen

Tweet


Dramatic footage of Taal eruption

Tweet