Politik Video
Millionen Italiener unter Quarantäne: Das Leben steht still

Ab Sonntag stehen mehrere italienische Städte und Gemeinden im Norden des Landes mit mehreren Millionen Einwohnern unter Quarantäne. Ein- und Ausreiseverbot darf nur aus nachgewiesenen dringenden beruflichen Gründen und in Notfällen aus gesundheitlichen Gründen gebrochen werden. Ein Apotheker, Giuseppe Maestri, erzählt, wie er in der norditalienischen Stadt Codogno, der abgeriegelten „roten Zone“ arbeitet. Nur wenige Menschen trauen sich aus dem Haus und die Stadt sehe fast aus wie "ein Standbild aus einem Film, in dem sich niemand draußen aufhält, alles ist still, die Geschäfte sind alle geschlossen", sagte der Apotheker.