Politik Video
Pamela Anderson besucht Assange im Gefängnis

Seit seiner Verhaftung durch die Londoner Polizei am 11. April sitzt Julian Assange  im britischen Gefängnis. Von einem Londoner Gericht wurde er wegen des Verstoßes gegen seine Kautionsauflagen in Großbritannien zu 50 Wochen Haft verurteilt. Nun bekam der WikiLeaks-Gründer zum ersten Mal der soziale Besuch.

 

Der Chefredakteur der Enthüllungsplattform WikiLeaks Kristinn Hrafnsson zusammen mit der US-Schauspielerin Pamela Anderson durften Assange im Gefängnis besuchen. Anderson unterschrieb vorher eine Petition zu seiner Unterstützung. Die britische Regierung forderte sie auf, die Auslieferung des WikiLeaks-Chefs an die USA zu verhindern. „Er braucht unsere Unterstützung. Wir müssen für ihn kämpfen und der Kampf wird lang sein“, sagte die sichtlich mitgenommene US-Schauspielerin nach dem Besuch.