Politik Video
Prostitution und Drogengeschäfte in der Corona-Zeit

Die staatlichen Maßnahmen wie Ausgangssperre und Kontaktverbot erschweren das Leben der Kriminellen, legen sie aber nicht lahm - der Not macht bekanntlich erfinderisch. Da die Prostitution am Straßenstrich verboten ist, heißt es noch lange nicht, dass es sie nicht mehr gibt. Die von den Straßen verbannten Drogendealer züchten die Grass-Plantagen Zuhause weiter und das Kontaktverbot erstreckt sich auf das Internet leider nicht. Das gibt den Pädophilen weiterhin die Chancen, die ahnungslosen Kinder zu missbrauchen.