Politik Video
Verbotene Waffen gegen Dschihadisten: Der Zweck heiligt die Mittel?

Am 28 Februar filmten die SDF-Kämpfer mehrere IS-Anhänger und deren Verwandten, die beim letzten Kampf in der Nähe von Baghouz ergriffen wurden. Sie schilderten ihre Erfahrungen im Kampf für den IS und zeigten wenig Reue. „Wir vertrauen auf Gott. Gott hat uns einen Weg gegeben, und diesen Weg ist der IS. Gott schenkt uns diesen Sieg und wir werden nach den Gesetzen der Scharia und des Propheten regieren. Und wir sind mit ihnen, mit unseren Herzen und unserem Fleisch“, verkündete eine IS-Frau.
 
In Syrien kämpft seit Wochen die kurdische Miliz SDF unterstützt von den USA gegen die letzte IS-Enklave. Wie die staatliche Nachrichten-Agentur Syriens mitteilte, bombardierten „Kampfflugzeuge der US-geführten `Internationalen Koalition` das Gebiet der al-Baghouz-Farmen in der Landschaft östlich von Deir ez-Zor mit international verbotenen Bomben mit weißem Phosphor“. Der angebliche Einsatz von weißem Phosphor in der Nähe der syrisch-irakischen Grenze brachte das Leben von Hunderten von Zivilisten und Entführten in Gefahr.