Politik
shutterstock.com
7-jähriges Mädchen attackiert Lehrerin - krankenhausreif
19.08.2019

Das neue Schuljahr hat in Mecklenburg-Vorpommern gerade begonnen. Vom Schulstress kann noch keine Rede sein, doch gab es bereits Ärger in einer Grundschule in Rostock. Die Polizei musste wegen eines 7-jährigen Mädchen einrücken.

 

Und zwar ging es um ein gewalttätig gewordenes Zweitklässlerin. “Ein 7-jähriges Mädchen einer Grundschule hat am Mittwochvormittag ihre Lehrerin angegriffen. Die Lehrkraft erlitt dabei Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden“, berichtet Polizeikommissar und Sprecher der Rostocker Polizei Christopher Hahn.

 

Das Mädchen soll einen Wutanfall bekommen haben und biss die Lehrerin in den Arm. Die Pädagogin landete deswegen im Krankenhaus. Warum das Kind sich so aggressiv verhalten hat, ist noch unklar. Um die Mitschüler kümmerte sich anschließend ein Pädagoge der Grundschule am Mühlenteich.

 

Tweet