Politik
Deutsche Hilfe für Italien wurde nicht geschätzt
24.03.2020

Italien ist von der Corona-Pandemie am schwersten betroffen und ist auf die Unterstützung der EU-Partner angewiesen. Doch wie die Volksweisheit besagt, erkennt man wahre Freunde in der Not. Die EU-Solidarität hinkt. Diesen Umstand haben die autoritären Regime in China und Russland erkannt und sofort zu ihren Gunsten genutzt. Sowohl die chinesische als auch die russische Regierung verschickt Italien medizinische Hilfsgüter. Umsonst. Die Propaganda wirkte. In italienischen Medien sind nun China und Russland als „Freunde“ bezeichnet. EU-Partner seien aber Verräter. „Wir merken uns das“, schrieb Gianluca Di Feo, stellvertretender Chefredakteur der Zeitung „La Repubblica“, in einem Leitartikel voller Bitterkeit.  
 
Deutschland reagierte auf diese Bitterkeit der Italiener ziemlich spät. Sieben Tonnen medizinisches Gerät aus Deutschland, darunter auch die Beatmungsgeräte, wurden mit zweier Frachtflugzeuge nach Italien transportiert. Die Italiener haben dieses Geschenk fast nicht bemerkt, denn Peking und Moskau als gewiefte Propagandisten waren schneller am Zug. Zwei Millionen Stück Mundschutz, 200.000 Atemschutzmasken und 50.000 Corona-Tests – das ist Chinas Geschenk. 120 militärische Ärzte, 500.000 Atemschutzmasken, 100 Beatmungsgeräte und Laster mit Desinfektionsanlagen war Russlands Geschenk.

Es könnte durchaus aus, dass diese Ausrüstung für chinesische und russische Patienten viel dringender ist. Der Vorteil der autokratischen Regime besteht darin, dass sie das Leben eigener Bürger für propagandistische Ziele leicht aufopfern können. China hat dringendes Anliegen zu zeigen, dass das Land alles macht, um die Pandemie zu stoppen. Die chinesische Regierung wehrt sich gegen den Vorwurf, dass das Coronavirus chinesisch sei. Russland will die bestehenden EU-Sanktionen kippen. Die europäischen Länder, unter anderem Deutschland, können sich nicht leisten, geopolitische Interessen über die nationalen zu stellen. Die Stärke des Liberalismus erwies sich gleichzeitig als dessen Schwachstelle.

Tweet