Politik
Foto: Shutterstock.com
Kniefall vor Merkel? Darum will er sie jetzt persönlich treffen
11.01.2018

Wie die HuffPost berichtet, har der türkische Außenminister die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel als einzige echte Anführerin Europas bezeichnet. Dabei deutete er an, das Erdogan sie bald bzw. nach der Bildung der neuen Regierung in der Türkei empfangen will. Der türkische Präsident werde die Bundeskanzlerin in die Türkei einladen oder sogar selber nach Deutschland reisen. So will die türkische Regierung offenbar die Beziehungen zu Deutschland wieder gut machen. “Ich respektiere Frau Merkel sehr”, sagte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu. In den vergangenen fünf, sechs Jahren sei Merkel die einzige echte Anführerin in Europa gewesen.
 
„Wir sollten den Dialog aufrecht erhalten“, forderte Cavusoglu weiter. Dabei versicherte er, dass die Verhaftung des “Welt”-Korrespondenten Deniz Yücel kein politisch motivierter Fall sei. Der Journalist sitzt seit fast elf Monaten ohne Anklage in der Türkei in Untersuchungshaft, und das belastet die bilateralen Beziehungen zwischen zwei Ländern. „Was ist mein Vorteil, wenn ich Deniz Yücel inhaftiere? Was werde ich im Gegenzug bekommen? Nichts. Es vergiftet unsere Beziehungen. Gefällt mir das? Nein. Aber ich kann nicht in die Justiz eingreifen, nur um dieses Problem loszuwerden“, sagte der Minister. Der Journalist hatte keine Akkreditierung gehabt.

Tweet