Politik
shutterstock.com
Greenpeace enttarnt Sicherheitslücke: SO angreifbar sind Atomkraftwerke
05.07.2018

Wie sicher sind Atomkraftwerke? Französische Greenpeace-Aktivisten wollten demonstrieren, wie anfällig die Atomkraftwerke des Landes gegen potenzielle Angriffe von Terroristen sind. Eine Drohne wurde erfolgreich in das staatlich kontrollierte EDF-Kernkraftwerk Bugey in der Nähe von Lyon gesteuert.
 
Die Kritiker werfen der Organisation vor, mit dieser provokativen Aktion um jeden Preis in die Schlagzeilen gelangen zu wollen. Greenpeace ist davon überzeugt, dass diese Aktion notwendig gewesen sei, um Schwachstellen zu zeigen. „Diese Aktion verdeutlicht die extreme Anfälligkeit dieser Art von Gebäuden, die die höchste Radioaktivität in ihren Kernkraftwerken enthalten“, hieß es in der offiziellen Mitteilung der Organisation.
 
Selbstverständlich versucht der Staatsunternehmen EDF, das Kernkraftwerke in Frankreich betreibt, die Gefahr kleinzureden. Die Sicherheit der Anlagen sei robust genug, um Terrorangriffen und Naturkatastrophen standzuhalten. Die Skepsis ist allerdings groß.