Politik
Foto: berlinpictures16 / Shutterstock.com
Dieses Desaster werden die Grünen nicht überleben?
10.08.2017

Die Situation der Grünen scheint vor der Bundestagswahl wirklich heikel zu sein.  In einer jüngsten Umfrage des Instituts YouGov verschlechterte sich die Partei auf sechs Prozent, berichtet Focus Online. Und das heißt: Nur ein Punkt trennt die Grünen von der kritischen Einzugsgrenze für den Bundestag. Dabei möchten sie die drittstärkste Partei im Bundestag werden. Das wird wohl schwierig. Bei den anderen Umfragen liegen die Grünen noch bei acht Prozent.
 
Und wie die HuffPost berichtet könnte der Grund dafür die Veralterung der Partei sein. Denn: Wahlforscher sprechen auch vom "Ergrauen" der Partei. Der Anteil der unter 35-jährigen Wähler sei diesem Medienbericht zufolge von 80 auf 10 Prozent gesunken. Die Grünen seien hiermit zur Beamten- und Rentnerpartei geworden. Und das könnte wirklich fatale Folgen haben. „Infolge des Generationeneffekts hat sich die Grünen-Wählerschaft in der sozialen Zusammensetzung stark verändert. Die Jungwähler aus den 1980er-Jahren sind heute beruflich, familiär und gesellschaftlich arriviert. Die "Verbürgerlichung" der Grünen ist daran ablesbar, dass ihre Wähler nicht nur über die höchsten Bildungsabschlüsse verfügen, sondern auch überdurchschnittlich verdienen“, heißt es in der Mitteilung der Bundeszentrale für politische Bildung.

Tweet