Politik
Foto: stock_photo_world / Shutterstock.com
Trump ekelt sich vor der Presse und droht damit
12.10.2017

US-Präsident Donald Trump will offenbar die Pressefreiheit in den USA einschränken. Auf Twitter drohte er Fernsehsendern mit einem Entzug von Lizenzen. „Angesichts der ganzen Falschnachrichten, die von NBC und den Gesellschaften kommen, ist es ab wann angebracht, ihre Lizenzen infrage zu stellen? Schlecht für das Land!“, schrieb er auf Twitter.
 
Mit dieser Wuttirade reagierte er auf die Berichterstattung von NBC, wonach er eine massive Aufstockung des US-Atomwaffenarsenals gefordert hat, berichtet die „Welt“. „Es ist ekelhaft, dass die Presse schreiben kann, was sie will“, sagte Trump auch während seines Treffens mit dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau. 
 
Der neue Trump-Tweet hat auch die Aktien der Medienkonzerne belastet. Comcast-Titel fielen demzufolge etwa um 0,9 Prozent, die Aktien von Twenty-First Century Fox um 2,4 Prozent.

Allerdings wird es für Trump schwierig, diese Lizenzen zu entziehen. Sie werden gesta

Tweet