Politik
collage
Pamela Anderson mischt sich in die EU-Wahl ein
14.05.2019

Was bleibt einem Filmstar übrig, wenn sie in die Jahre kommt? Die meisten erfinden sich als Tierschützer neu, aber Pamela Anderson traut sich eine politische Karriere zu und macht zusammen mit dem früheren griechischen Finanzminister Gianis Varoufakis Brüssel unsicher.

 

Der frühere „Baywatch“-Star Pamela Anderson (51) unterstützt im Europa-Wahlkampf die Liste des ehemaligen griechischen Finanzministers Gianis Varoufakis und zeigt sich sehr engagiert. „Wir brauchen einen Wandel im politischen Klima und sollen dabei aber auch unseren Lebensstil ändern“, erklärte die US-Schauspielerin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

 

Über Tier- und Klimaschutz und Assange-Besuch kam Anderson zu der Unterstützung der Vereinigung „Demokratie in Europa“ und sieht es als Fortsetzung ihres früheren Engagements. Sie ist stolz, zusammen mit Varoufakis für das Programm „Green New Deal“ kämpfen zu dürfen. „Ich möchte meine Bekanntheit für diese gute Sache einsetzen“, sagte Pamela Anderson.

Tweet