Politik
Foto: Alexander Pevzner
Aschermittwoch: Ein Drama ohne Happy-End?
12.02.2018

Während das Volk Karnevalstage feiert, spielt sich das spannende politische Drama in Berlin ab. Das Stück hätte richtig lustig sein können. Das Problem ist aber, dass wie alle betroffen sind. Und Ein Happy-End ist nicht vorgesehen.
 
Es gehörte zwar zu einem Allgemeinwissen, dass die Politik ein schmutziges Geschäft ist. Die deutsche Politik war jedoch ein Geschäft mit Prinzipien. Wahlversprechen wurden mehr oder weniger eingehalten, Wähler hatten eine Bedeutung für die Politiker und die Moral war ein wenig mehr als nur heiße Luft. Jetzt hat sich alles geändert. Man kann sich nur darüber wundern, wie unverschämt die Politiker um die Verteilung der Ministerien kämpfen. Hinterlist, Wortbruch, Kuhhandel und Heuchelei – das sind die Merkmale der deutschen Politik von heute.
 
Die Streitigkeiten sind ein Teil der Demokratie. Das, was jetzt auf der politischen Bühne Deutschlands abspielt, hat aber mit der Demokratie nichts zu tun. Die Demokratie ist ein Wettbewerb der neuen Ideen, und nicht eine Geheimkungelei hinter den Kulissen. Eigentlich ist es völlig egal, wer diesen Kampf am Ende gewinnt: Schulz, Gabriel, Nahles oder die ewige Kanzlerin. Die Hauptsache ist, dass wir alle Verlierer sind. Die Politik ohne Moral gleicht einer Fahrt ohne Führerschein: Die Kollision ist vorprogrammiert.

Tweet