Politik
shutterstock.com
"Zwei Männer. Zwei Anführer. Ein Schicksal" - Das weiße Haus veröffentlicht Propagandavideo
13.06.2018

Das Weiße Haus hat einen Videoclip veröffentlicht, der eigentlich als Propagandavideo aussieht. Die Hauptrollen spielen der US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Diktator Kim Jong Un. Das historische Gipfeltreffen in Singapur wird mit einem gedrechselten Argument begründet, nämlich um „Geschichte neu zu schreiben, um in der Sonne zu glänzen.“ Der Videotitel ist nicht weniger kitschig. „Zwei Männer. Zwei Anführer. Ein Schicksal.“, heißt das Video.
 
Donald Trump ist davon überzeugt, dass der Clip gelungen sei. „Ich glaube, er hat es geliebt", meinte der US-Präsident zu Kim. Das mag durchaus sein. Zum ersten Mal in der Geschichte wurde ein Diktator mit einem demokratisch gewählten Staatsführer gleichgesetzt. Auch die in Arbeitslagern gefolterten Nordkoreaner wissen nun, dass sie ein gleiches Schicksal mit den US-Bürgern haben.
 
Bemerkenswert ist dabei, dass selbst die Produktionsfirma das Meisterwerk nicht anerkennen will. Im Video heißt es, dass die Produktionsfirma „Destiny Pictures" für den Content verantwortlich ist. Geschäftsführer Mark Castaldo nimmt allerdings von diesem Medienprodukt Abstand. „Wir hatten mit diesem Film nichts zu tun. Propaganda, all diese Sachen, das ist nichts, was wir machen würden", so Castaldo.
 

Tweet