Politik
Foto: Shutterstock / Collage
Radikaler Vorschlag: Wahlen abschaffen und per Los entscheiden?
19.06.2017

Ein belgischer Historiker ist überzeugt, dass selbst in europäischen Ländern mehr als ein Drittel der Bürger der Meinung seien, dass ihre Volksvertreter nicht sie, sondern ihre eigenen Interessen verträten, berichtet die NZZ.
 
David Van Reybrouck meint: „Politiker entschieden oft nicht so, wie sie müssten – aus Angst, nicht wiedergewählt zu werden. Das Volk dagegen äussere oft eher allgemeines Unbehagen als die Meinung zu einer Sachfrage“. Deshalb soll das Los entscheiden, wer regiert. Dabei soll der Zufall Menschen zusammenbringen, die über Sachfragen entscheiden.
 
Es gibt sogar Beispiele für solche Methode. Diesem Medienbericht zufolge wurden in Irland einige Verfassungsartikel so verhandelt. Vor allem geht es um Abtreibungsverbot. 99 nach dem Los und ein paar allgemeinen Kriterien ausgewählte Bürger haben sich mehrere Monate mit dem Thema auseinandergesetzt. Und nicht nur das: Die Methode hatten einen überraschenden Nebeneffekt erreicht: Die ausgelosten Menschen haben wieder Respekt für die Arbeit der Politiker gewonnen.

Tweet