Politik
Collage
Tochter einer AfD-Politikerin sorgt für Skandal
08.10.2018

Mit einem Skandal endete eine literarische Veranstaltung in der Stadt Speyer. Der Stadtrat wollte ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz setzen, indem er einen Poetryslam unter dem Motto „Speyer ohne Rassismus – Speyer mit Courage“ organisierte. Die 14-jährige Tochter der AfD-Bundestagsabgeordneten Nicole Höchst hat dabei die Stimmung der Veranstalter verdorben.

Als Teilnehmerin betrat sie die Bühne und trug ein Gedicht über die „Diktatorenmutter“ Angela Merkel vor. Den Zuhörern hat das Gedicht gefallen und das Mädchen ging in die nächste Runde.  Ein neues Gedicht war noch provokanter als das erste. „Der Neger ist kein Neger mehr, Zigeuner darf man auch nicht sagen – rassistisch ist das beides sehr, so hört man es an allen Tagen. Wer es trotzdem sagt, wird ausgebuht“, deklarierte die Teenagerin. Die ratlosen Veranstalter haben versucht, das Mikro abzudrehen. Die Zuschauer haben jedoch die 14-Jährige in Schutz genommen und darauf insistiert, das sie das Gedicht bis zu Ende vortragen solle. Die Veranstalter gaben der Masse daraufhin nach.

„Vielmehr sahen wir durch die aufkommende Unruhe und die aufgeheizte Stimmung im Saal keine andere Möglichkeit zu einer schnelleren Deeskalation und Beruhigung der Situation im Interesse aller Beteiligten. Nur so konnte das Fortführen des Vortrages und ein weiteres Auftreten aller Slammer*Innen ermöglicht werden“, rechtfertigten sich die Veranstalter nach dem Poetry Slam. Die Mutter des 14-jährigen Mädchen zeigte sich stolz auf ihre Tochter: „Mein Mädchen hat ihren ganz eigenen Kopf und sie benutzt ihn. Sie ist meine Heldin.“

Tweet