Politik
Youtube
Trump gegen Teenager: Ein Duell, das es nie gab
13.09.2018

Der 17-jährige Tyler Linfesty ist jetzt ein Star in den USA. Die renommierten Zeitungen stellen sich an, um ein Interview mit dem Jugendlichen zu bekommen. Er ist ein willkommener Gast bei TV-Shows. Im Internet wird er als Held gefeiert. Und CNN sieht in ihm die Hoffnung, dass „seine Stimme“ bei der nächsten US-Präsidentschaftswahl Gewicht haben wird. Und warum? Weil er auffallend wenig Begeisterung bei einer Wahlkampfveranstaltung von Donald Trump gezeigt hatte. Wie bitte? Jetzt mal etwas genauer...
 
In den USA sind Wahlkampfveranstaltungen immer eine Show. Und die Show muss sorgfältig organisiert und durchgeführt werden. Der 17-jährige Schüler wurde per Zufall für die Massenszene ausgewählt. Er sollte mit anderen Menschen ein passendes Hintergrundbild für Trumps Auftritt im US-Bundesstat Montana stellen. Es war selbstverständlich geplant, dass das Publikum aus jubelnden Trumps Fans bestehen würde. Tyler hatte allerdings keinen Bock drauf, Euphorie vorzutäuschen. Er stand mit langweiliger Miene herum, während Trump seine politischen Gegner geißelte. Einmal hob er skeptisch seine linke Augenbraue. Das wars.
 
Das Bild von dem Teenager mit skeptischem Blick wurde durch die Medien in Umlauf gebracht. Selbstverständlich mit einer ganz klaren Interpretation und Botschaft. Das Bild sollte ein Duell suggerieren: Der mächtige Präsident des Vereinigten Staaten gegen den unbekannten aufmüpfigen Jungen. In Wirklichkeit ist Tyler kein Protestler. Da er sich für die Politik nicht besonders interessiert, hat er einfach bei dieser Veranstaltung gelangweilt. Im postfaktischen Zeitalter ist jedoch ein Bild mehr Wert als tausend Worte und die Wahrheit nicht mehr relevant, sofern diese nicht ins Narrativ passt.

Tweet