Politik
calimedia/shutterstock.com
"Weg zum Glücklichsein": US-Sekte betreibt ihre Propaganda in Deutschland
03.09.2019

Scientology ist eine Neue Religiöse Bewegung, deren Lehre sich auf Schriften des US-amerikanischen Schriftstellers L. Ron Hubbard basiert. Die Religionscharakter und vor allem Methoden der Organisation sind umstritten. In Deutschland steht Scientology seit 1997 unter Beobachtung des Verfassungsschutzes: “Die SO (Scientology Organisation) strebt eine Gesellschaft ohne allgemeine und gleiche Wahlen an und lehnt das demokratische Rechtssystem ab.“ Neulich wurde die Organisation erneut in Deutschland aktiv.

 

Wie die Stadtverwaltung der bayrischen Stadt Günzburg berichtete, macht die Scientology-Tarnorganisation "Der Weg zum Glücklichsein" massive Propaganda. Sie verteilte die gleichnamige Broschüre "Der Weg zum Glücklichsein" in Briefkästen, Geschäften und Lokalen. Damit wollen sie die Menschen zu einer Kontaktaufnahme animieren.

 

"Sobald die Kontaktdaten vorhanden sind, können diese genutzt werden, um die Personen mittelfristig an die Scientology-Organisation heranzuführen", erklärte das bayerische Landesamt für Verfassungsschutz. Und das es kein Einzelfall."Seit Mitte 2016 betreibt "Der Weg zum Glücklichsein“ seine Propaganda. In den vergangenen Monaten waren Verteilaktionen vor allem im Großraum München, aber auch in Nürnberg feststellbar", sagte eine Sprecherin des Verfassungsschutzes in Bayern. Warum Günzburg zum Ziel der Scientology-Tarnorganisation geworden ist, wie auch wer die Aktion steuert,muss noch geklärt werden.

 

Tweet