Wirtschaft
Collage
Facebook wird zum Dating-Portal?
02.05.2018

Mark Zuckerberg überrascht wieder die Welt mit einer neuen Idee. Facebook will eine neue Nische auf dem Markt erobern, und zwar die Nutzer miteinander auch verkuppeln. Die angekündigte Dating-Funktion des sozialen Netzwerkes kann die Dating-Branche revolutionieren. Die Aktien der führenden Dating-Firmen sind nach dieser Nachricht bereits stark nach unten gerutscht.
 
Die Reaktion der Flirtunternehmen auf dieses Vorhaben ist nervös. Joey Levin, Geschäftsführer der Match Group-Muttergesellschaft IAC (Hersteller der Flirt-App Tinder) versuchte noch zu scherzen: „Euer Produkt könnte großartig sein für die Beziehungen zwischen den USA und Russland.“ Levin hat jedoch keinen Grund zum Lachen. Nach Zuckerbergs Äußerung ist der Aktienkurs der Match-Group um 22 Prozent abgerutscht.  
 
Facebook verbindet Milliarden von Menschen auf dem Planeten. Bis jetzt war es allerdings fast unmöglich, Singles auf der Plattform miteinander zu verkuppeln. Man kann zwar im Profil den Beziehungsstatus angeben, die Suche nach diesem Status funktionierte aber nicht. Prinzipiell ist die Suche so ausgerichtet, dass man lediglich eine konkrete Person nach ihrem Namen finden kann. Wie konkret die Partnersuche künftig aussehen wird, wollte Zuckerberg nicht verraten. Die neue Funktion soll in ein Paar Monaten auftauchen.  

Tweet