Wirtschaft
screenshot
Forbes überrascht: Das ist nun die reichste Frau der Welt
14.03.2019

Gerade wurde der Weltfrauentag gefeiert und die Themen wie Gleichberechtigung und Emanzipation der Frauen schweben noch in der Luft. Passend dazu hat das jährliche Magazin „Forbes“ die Liste der reichsten Menschen der Welt veröffentlicht. Zum ersten Mal wurde Françoise Bettencourt-Meyers, die L'Oréal-Erbin, mit einem geschätzten Vermögen von rund 49,3 Milliarden Dollar zur reichsten Frau der Welt ernannt. Damit trat sie in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter Liliane Bettencourt.
 
Vor 65 Jahren wurde Françoise Bettencourt in einem wohlhabenden Pariser Vorort als Tochter einer Unternehmensfamilie geboren. Mit 31 heiratete sie Jean-Pierre Meyers, den Sohn eines in Auschwitz ermordeten Rabbiners. Die jüdische Abstammung des Mannes und das jüdische Glauben ihrer Söhne führten zu Streitigkeiten mit der Familie, die bis zum Tode von der Liliane Bettencourt andauerten. Das Öl ins Feuer gossen auch die rund eine Milliarde Euro teuren Geschenke, mit denen die alte Dame ihren Vertrauten François-Marie Banier beschenkte.
 
Das war so gut wie der einzige Fall, dass der Name Bettencourt eine unschöne Schlagzeile machte. Françoise Bettencourt-Meyers lebt sehr zurückgezogen und meidet die Öffentlichkeit. Neben ihrer Tätigkeit im Vorstand von L'Oréal schreibt sie Bücher über griechische Gottheiten und Religion.
 
 

Tweet