Wirtschaft
Foto: Shutterstock.com
Experten-Prognose: Nächste Finanzkrise bahnt sich an
25.09.2017

Eigentlich geht es Deutschland wirtschaftlich gut. Das betrifft auch die Weltwirtschaft insgesamt.  Allerdings befürchten einige Experten einen derben Rückschlag, berichtet Focus-Online. 
 
Diesem Medienbericht zufolge hat die Investmentbank Goldman Sachs in ihrem „Bear Market Risk Indicator“ ermittelt, wie hoch das Risiko für einen Börsencrash liegt. Und die Ergebnisse sind alarmierend. Der Indikator stehe dieser Analyse zufolge an der Börse für anhaltend sinkende Kurse und der liegt jetzt bei 67 Prozent. Das sei der höchste Wert seit der Weltwirtschaftskrise 2008. „Wir sehen Gründe wenig besorgt zu sein“, teilte aber Goldman Sachs mit.
 
„Aus unserer Sicht ist eine längere Phase schwindender Kursgewinne wahrscheinlicher als ein unmittelbar bevorstehender Börsencrash“, heißt es weiter. Schließlich gibt es fünf Faktoren, die für einen Crash wichtig sind: Marktbewertung, Wachstumsdynamik, Arbeitslosenquote, Inflation und Renditekurve.