Wirtschaft
shutterstock.com
Kursanstieg bei Kryptocoins. Geht da wieder was?
05.04.2019

Lange war es ruhig geworden um die alternativen Kryptowährungen und ihren populärsten Vertreter, den Bitcoin. Der Kurs bewegte sich in jüngerer Vergangenheit eher seitwärts und seit Wochen langsam auf die 4.000 US Dollar Marke zu. Zuletzt hat die Chicagoer Börse CBOE Mitte März die Ausgabe neuer Bitcoin-Futures wegen geringen Handelsvolumens ausgesetzt.  
Seit Anfang April jedoch legte der Bitcoin-Kurs ziemlich zu und konnte den Wert während seines Anstiegs bis zum Donnerstag Morgen zeitweise auf über 5.000 Dollar steigern. Aktuell bewegt sich die Kryptowährung nach einer erneuten Beruhigung der Kurses wieder bei 4.965 Dollar. Auch die anderen großen Coins konnten von der kleinen "Rally" profitieren.. Beispielsweise stieg Ethereum um über zehn Prozent, Ripple um sieben, Bitcoin Cash sogar um ganze 53 Prozent. Die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen stieg laut „coinmarketcap“ damit auf 181 Milliarden Dollar. 

Bitcoin plus 20% Ist das der Krypto Bullenmarkt?

Das Volumen im Kryptomarkt ist im Vergleich zum globalen Aktien- oder Anleihenmarkt jedoch immer noch klein. 
So ist es möglich, das einzelne Kaufordern den Kurs bereits deutlich beeinflussen können.
Laut „Handelsblatt“ gab es am Dienstag eine einzige Order über 20.000 Bitcoin, welche binnen Stunden über drei verschiedene Börsen hinweg abgewickelt wurde, Coinbase, Kraken und Bitstamp. 
Das gesamte Investment hatte eine Höhe von: ca. 100 Millionen Dollar.

Tweet


Nach dem Bekanntwerden des Kaufs sind einige weitere Großinvestoren aufmerksam geworden und ebenfalls eingestiegen. Als dann die psychologische Marke von 4.200 US Dollar überschritten war, ging es steil bergauf.
„Der dramatische Kursanstieg wird sicher viele Investoren anlocken“, so Nigel Green, Gründer des Anlageberaters deVere. Er hält einen Kursanstieg auf 7000 Dollar innerhalb der kommenden Monate für möglich.