Wirtschaft
collage
Masche des Jahres: So leicht kann man Restaurants austricksen
23.05.2019

Mit einer dreisten Masche hat sich ein Student bei KFC ein Jahr lang umsonst durchgefüttert. Dafür brauchte er nicht viel: einen Anzug, eine Limousine und eine Menge des schauspielerischen Talents. Seine Geschichte endete schließlich mit einer Verhaftung.

 

Ein Student aus Südafrika hat sich einen schlauen Plan ausgearbeitet, um die berühmte Hänchenimbisskette Kentucky Fried Chicken (KFC) auszutricksen. Der 27-Jährige gab sich als Qualitätskontrolleur aus, und konnte dadurch kostenlose Mahlzeiten genießen. Laut Metro UK trug der Schwindler immer einen Anzug und fuhr eine Limousine, die eigentlich einem Freund gehörte, der als Chauffeur arbeitete.

 

Die Mitarbeiter glaubten dem Studenten, weil er sehr glaubwürdig rüberkam.“ Er muss vorher mal bei KFC gearbeitet haben, er kannte sich aus. Wenn er kam, wollten wir immer unser Bestes geben, um den Mann aus dem Vorstand nicht zu verärgern“, erzählte ein Mitarbeiter. 

 

 

Tweet