Wirtschaft
shutterstock.com
So missachten Behörden unsere Informationsrechte
09.04.2019

Jeder Bürger dieses Landes hat das Recht, einen Anblick in die amtlichen Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen der letzten fünf Jahren zu bekommen. Dafür sorgt das Verbraucherinformationsgesetz. Nun geben mehrere Behörden die Herausgabe der Lebensmittelkontrollen nicht preis. Davon berichtete die Verbraucherorganisation Foodwatch.

 

Oliver Huizinga, der Leiter der Abteilung Recherche und Kampagnen bei Foodwatch, bezeichnete es als „Angriff auf die Informationsrechte der Bürgerinnen und Bürger. (…) Statt Einblicke in die Akten zu geben, drohen einige Ämter den Fragenden mit Kosten, schüchtern sie ein.“

 

Und es gibt einen Grund dafür, denn die Ergebnisse können sehr überraschend sein. Fast jeder vierte Betrieb besteht die Kontrolle nur teilweise. Laut dem Bericht der Foodwatch werden die Namen aber kaum genannt. Nun macht sich Foodwatch zur Aufgabe, für mehr Transparenz in Sachen Hygienekontrollen bei Restaurants und Lebensmittelbetriebe zu sorgen.

Tweet