Wirtschaft
Fachkräfte kommen nach Deutschland – aus diesen Ländern!
09.01.2018

Viele qualifizierte Arbeitskräfte kommen nach Deutschland mit einer sogenannten Blauen Karte. Es sei ein Weg, auch ohne Einwanderungsgesetz in Deutschland zu leben. Wie die FAZ schreibt, steigt die Zahl der Einwanderer kontinuierlich an und vor allem zwei asiatische Länder stehen ganz vorne als Ursprungsländer.
 
Die Rheinische Post zählt die Statistik unter Berufung auf Daten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge auf: Im Jahr 2013 wurden 11.290 Karten für hochqualifizierte Arbeitskräfte aus Drittstaaten ausgegeben, im Jahr 2016 waren es schon 17.362 gewesen, und allein im ersten Halbjahr 2017 wurden bereits 11.023 Karten ausgegeben.
 Demzufolge stammt jeder vierte  Einwanderer, der als Fachkraft nach Deutschland kommt, aus Indien (22,8 Prozent). Viele kommen auch aus China, Russland, Ukraine und Syrien.
 
Mit der Blauen Karte EU darf man als Fachkraft zum Arbeiten und Leben nach Deutschland kommen. Dafür muss man einen anerkannten Hochschulabschluss besitzen und  einen Arbeitsvertrag vorliegen. Das Bruttojahresgehalt soll mindestens 50.800 Euro sein. In einigen Mangelberufen reicht es, wenn man 39.624 Euro pro Jahr verdient.

Tweet