Wirtschaft
shutterstock.com
Taxi-Bande betrügt Deutsche Bahn
17.02.2020

Die Bundespolizei ermittelt gegen mehrere Taxi-Unternehmen, die die Deutsche Bahn um etwa 156.000 Euro betrogen haben sollen. Der Betrug war möglich dank drei DB-Mitarbeitern. Sie sollen falsche Taxi-Scheine ausgestellt haben. Die Taxi-Unternehmen haben dann diese Scheine mit der Deutschen Bahn abgerechnet haben. Die drei DB-Mitarbeiter wurden festgenommen. Es kam auch zu einer Reihe von Razzien gegen mehrere Taxi-Unternehmen in Dortmund.

„Es ging bei diesen Fahrten nicht um Touren innerhalb von Dortmund, sondern um Fahrten zwischen Dortmund und Hamburg oder Dortmund und Berlin“, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit. Bei den Durchsuchungen in den Wohnungen der Hauptverdächtigten wurden falsche Taxi-Scheine und 30.000 Euro in bar sichergestellt.  
Bei erheblichen Verspätungen oder Zug-Ausfällen haben die DB-Kunden ein Recht auf einen Taxi-Gutschein. Die Betrüger haben diese Option missbraucht und sich auf Kosten der DB-Kunden bereichert.

Die Bande ist seit Januar 2019 ins Visier der Polizei gekommen. Zur aktiven Phase der Ermittlungen ist aber erst im Dezember des vergangenen Jahres gekommen, als erste Wohnungs-Durchsuchungen mehrerer Tatverdächtiger stattfanden. Der Hauptverdächtige ist ein 25-jähriger Servicemitarbeiter der Deutschen Bahn in Dortmund. Ein Komplize stammt ebenfalls aus Dortmund, der zweite – aus Herten.   
 

Tweet