Wirtschaft
Collage
Corona-Aktion: o2 schenkt Kunden unlimitiertes Datenvolumen
23.03.2020

Netzbetreiber o2 reagiert auf die soziale Isolation der Deutschen mit einer kulanten Aktion: Die Kunden werden mit unlimitiertem Datenvolumen versorgt. Das gilt sowohl für die private Kundschaft als auch für Geschäftskunden. Die Menschen in dieser schweren Zeit haben einen besonderen Bedarf an digitaler Kommunikation, und der Netzbetreiber hat auf dieses Bedürfnis eingegangen und die Volumenbegrenzung teilweise abgeschafft.

„Gerade jetzt tragen wir als Mobilfunkanbieter eine große Verantwortung: Unsere Kunden sind mehr denn je darauf angewiesen, über unser O2 Netz alle wesentlichen Informationen rund um COVID-19 zu erhalten und trotz räumlicher Distanz mit Familie, Freunden und Geschäftspartnern engen Kontakt zu halten“, schrieb Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland. „Wir sorgen für eine sichere kommunikative Grundversorgung – und unterstützen unsere Kunden damit schnell, pragmatisch und wirksam. Angesichts der veränderten Lebenssituation unserer Kunden im Zuge der Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus in Deutschland halten wir dieses Vorgehen für sinnvoller als das zusätzliche Angebot eines begrenzten Highspeed-Datenvolumens“, so er weiter.
 
Konkret heißt das, dass die Drosselung der Geschwindigkeit für alle Kunden nach Aufbrauchen des inkludierten Datenvolumens auf 384 KBit/s angehoben. Die Aktion dauert bis Ende April. 384 KBit/s reichen aus, um WhatsApp und andere Kommunikationsdienste zu nutzen. Normalerweise wird die Geschwindigkeit auf 32 Kbit/s gedrosselt, sobald die Bandbreitgrenze überschritten wird. Damit soll sichergestellt werden, dass die o2-Kunden mobil ohne Limit kommunizieren können. Vodafone und Telekom sind bis jetzt nicht auf die Idee gekommen, ihren Kunden unlimitiertes Datenvolumen bereitzustellen.
 

Tweet