Wirtschaft
shutterstock.com
Weihnachtsgeld: Das „Geschenk“ wird immer seltener
20.12.2018

Das Weihnachtsgeld vom Arbeitgeber ist immer eine begehrenswerte Sache. Denn Weihnachtsgeschenke, Silvesterparty und womöglich auch letzte einzulösende Urlaubstage können den Geldbeutel extrem belasten. Die Arbeitgeber in Deutschland sind zu Sonderzahlungen wie Weihnachtsgeld nicht verpflichtet. Von daher wird das begehrenswerte Geschenk seitens des Unternehmens immer mehr zu einer Seltenheit.

Nach Recherchen von Focus-Online zahlen nur die Hälfte der Arbeitgeber Weihnachtsgeld. Andere hingegen zahlen sogar ein ganzes Monatsgehalt aus. Aber: Das betrifft vor allem Arbeitnehmer,  die in einer Branche mit Tarifvertrag arbeiten. Bei ihnen wird diese Extra-Zahlung in den Verträgen vorgeschrieben.

Auch die Bild-Zeitung hat einige Zahlen ausgewertet, um festzustellen, welche deutschen Firmen wie viel Weihnachtsgeld auszahlen. Ein komplettes Monatsgehalt extra (100 Prozent) gibt es beispielsweise bei Adidas, Aldi Nord, Deichmann, Fielmann, Otto, Porsche, RWE und anderen. Die Höhe der Zahlungen ist aber unmittelbar davon abhängig, in welcher Branche man tätig ist.

Tweet